+++   04.09.2019 Plattdeutscher Stammtisch  +++     
     +++   08.09.2019 Tag des offenen Denkmal  +++     
     +++   09.09.2019 Arbeitskreis Berghofer Geschichte  +++     
     +++   02.10.2019 Plattdeutscher Stammtisch  +++     
     +++   06.11.2019 Plattdeutscher Stammtisch  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

Berghofens Straßen

Straßenname Alter Straßenname (vor Eingemeindung) Hinweis/Bemerkung

 


 


 

Achatweg   Edelsteinname
Am Oelpfad Bahnstraße Der Pfad führte zur Ölmühle des Stifts Clarenberg. 
Am Lohbach   Lohbah ist der ortsübliche Name des Hörder Baches
Am Oldendiek   Flurname (1773 Am Oldendiek). Bedeutung: Am alten Teich oder Ohlgediek (Ölteich)
An den Gräften   Benannt nach den (noch im Gelände erkennbaren) Gräften (Wassergräben) des ehemaligen Hauses Berghofen
An der Goymark Verbandsstraße D VIII  
Apolloweg Ostkirchstraße bzw. Grüner Weg Schmetterlingsname
Bekassinenweg   Vogelname
Berghofer Schulstraße Schulstraße Hier stand die erste Schule in Berghofen
Berghofer Straße Hörderstr./Provinzialstr. bzw. Schwerter Hilweg Hauptstraße von Hörde nach Berghofen
Bernsteinweg   Edelsteinname
Biberweg   Tiername
     
Blaurakenweg   Vogelname
Blausielweg Freistraße verschriebener Schmetterlingsname; Blausiebweg
Brennerstraße    
Buchenacker Bockenacker  
Busenbergstraße   1827 Auf'm Busenberge. Bedeutung unklar, vielleicht verderbt aus ""Busenbey"", einem nicht mehr lokalisierbaren mittelalterlichen Ortsnamen, kath. Kirche St. Joseph
Dachsweg Hardenbergstraße Tiername
Dinnendahlweg   Franz;  Pionier der Industrialisierung im Ruhrgebiet und der Dampfmaschine in Deutschland.
Ehmsenstraße Brennerstraße bzw. Windmühlenstr. Forstrat Ernst Friedrich Ehmsen (1833-1893) war der Gründer des Arnsberger Touristenvereins, aus dem der Sauerländische Gebirgsverein hervorging
Eichhörnchenweg   Tiername
Eisvogelweg Lessingstraße Schmetterlingsname
Falterweg Adolfstraße Schmetterlingsname
Fasanenweg Feldstraße Vogelname, ev. Gemeindezentrum mit der Kreuzkirche
Feuervogelweg   Schmetterlingsname
Fuchsweg Bruchstraße Schmetterlingsname
Gansmannshof   Hofname (seit dem 15. Jh. belegt). Wahrscheinlich verderbt aus Jansmann = Johannsmann
Gasenbergstraße   1827 Gassenberg bzw. Gasenberg, jedoch 1427 Gastberg u. ä./ von mhd gast = jäh, plötzlich, schnell = steiler Berg
Gradigenweg    
Hamsterweg ohne Bezeichnung Tiername
Haselhoffstraße   August Haselhoff (1862-1945), Musikdirektor und Komponist 
Heliosweg   Helios = griechisch die Sonne
Heraweg   griechische Göttin Hera, Gemahlin des Zeus
Hermelinweg   Tiername
Hirschweg Südstraße Tiername
Höchstener Straße Kapellenstraße  
Hüllbergstraße   Wahrscheinlich von hüelen = buddeln, wühlen, (aus-)höhlen, d. h. Auskohlen eines Flözes der ehemaligen Zeche Josefine
Igelweg Bachstraße Tiername
Iltisweg Elisabethstraße Tiername
Im Papenkamp Kohlenweg  
In der Lohwiese   Wiese am Lohbach
Jadeweg   Edelsteinname
Kaisermantelweg   Schmetterlingsname
Kleiberweg  

Vogelname                                                                                                                                           

Kleine Berghofer Straße   Diese Straße ist nach 2006 im Rahmen der Straßenführung aufgrund des Tunnelbaus als neue Straße von der Berghoferstr. entstanden 

Klemptweg

  Die Berghofer Familie Klempt stellte 1870-1895 den Gemeindevorsteher von Berghofen
Klewitzweg   Bergmannsfamilie
Kneebuschstraße Nordstraße/Verbindungsweg Karl Kneebusch (1849-1902), Gymnasialprofessor in Dortmund und Verfasser des bekannten Wanderführers des Sauerländischen Gebirgsvereins
Kohlweißlingsweg   Schmetterlingsname
Kolbstraße Am Buchenacker Robert Kolb (1867-1909), geb. in Dortmund. Ingenieur. Schöpfer des Hauptwegenetzes des Sauerländischen Gebirgsvereins
Korallenweg   Edelsteinname
Kurzer Morgen    
Liedweg   Lied, Lieth, Liethe = Abhang. Von 1959-1962 "Zurniedenhof" nach einem Bauernhof
Malritzstraße   1799 siedelte der sächsische Bergmann Gottfried Malritz sich hier an
Marderweg Heinrichstraße Tiername
Maulwurfsweg ohne Bezeichnung Tiername
Mergentalweg   entweder von Mergenblume (Gänseblümchen) oder Mergel (kalkhaltiger Ton)n
Mortmannshof   nicht-adeligen, also bürgerlichen Hof in der Region Berghofen, der 1586 in einer Liste der steuerpflichtigen Bauerngüter 
Nerzweg   Tiername
Neuflöz   Kohleader
Neuhoffweg    
Niernhof   ehemaliger Bauernhof
Nonnenweg Treibweg Straßenname gibt es nicht mehr, jetztin der Nähe des Kleiberweg
Obere Egge   Egge = Höhe, Kante, Rand oder von Egart = Grasland
Obermarkstraße Obere Markstraße   
Opalweg   Edelsteinname
Ostkirchstraße   "Kirchweg" nach Aplerbeck
Overgünne Benninghofer Straße  
Pfarrer-Klinzing-Weg   Bernhard Klinzing war ab 1933 Pfarrer an der ev. Kreuz-Kirche zu Berghofen. Gehörte zur bekennenden Kirche gegen die Nazis. 1941 in Rußland gefallen.
Pfauenaugenweg   Schmetterlingsname
     
Quarzweg   Edelsteinname
Reiserstraße   1793 siedelte sich der sächsische Bergmann Gottlieb Reiser aus Mansfeld im Brücherhof an
Resingstraße    
Ringelohstraße Wasserstraße (1827 Ringeloh). Bedeutung vermutlich geringer (kleiner oder schlechter) Wald
Rubinstraße   Edelsteinname
Ruhfusstraße   Elenore Ruhfus, geb. Vogel (1882-1909) und Carl Ruhfus stifteten den Kindergarten "Elenore Elisbeth"
Schmuckstraße   sächsischen Bergmann Dietrich Schmuck, der sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts hier ansiedelte
Schöner Pfad   Weg entlang des Berghofer Waldes
Schübbestraße   Bergmannsfamilie
Schüruferstraße Köln-Berliner-Chaussee von Herrmannstr. bis Kneebuschstr.
Schwärmerweg Goethestraße Schmetterlingsname
Schwerter Straße   von Hausnummer 418 rechts bis 387 links
Seidenspinnerweg   Schmetterlingsname
Selzerstraße   Bergmannsfamilie
Sollinggut   im Sumpfland gelegenes Gut
Spannerweg Schillerstraße Schmetterlingsname
Spraveweg   alteingesessene Berghofer Familie Sprave stellte 1919-1929 zwei Gemeindevorsteher
Steinbruchstraße   jetzt Schüren
Stuckmannshof   Berghofer Hof 
Sulpkestraße Gartenweg Zufluß von Berghofen zur Emscher, 1827 Sulpeke). Bedeutung vielleicht Sul (= Schlamm) + Beke (= Bach)
Topasstraße   Edelsteinname
Trauermantelweg Kurze Straße Schmetterlingsname
Türkisweg   Edelsteinname
Turmalinweg   Edelsteinname
Untere Egge   Egge = Höhe, Kante, Rand oder von Egart = Grasland
Untermarkstraße Untere Markstraße  
Vikar-Kleffmann-Weg   Ludwig Kleffmann war von 1931-1948 Pfarrvikar in der kath. Gemiende St. Kaiser Heinrich, Höchsten.
Wallbaumstraße   Berghofer Bauernhof
Wasserbank   Kohleader
Wasserkunst   Zur Erinnerung von Franz Dinnendahl Wasserhaltungsmaschine für den Bergbau
Weidenbohrerweg Freiligrathstraße Schmetterlingsname
Wieselweg   Tiername
Wilbergstraße   Landwirt Wilberg, langjähriger Gemeindevorsteher
Wilmsmannstraße   Landwirt 
Wittbräucker Straße Lindenstraße / Märkische Straße Weißes Bruch
Zeusweg   Göttervater Zeus, dem Gemahl der Hera
Zobelweg   Tiername
Zünslerweg   Schmetterlingsname

Quellen: teilweise Dr. Fieldler aus „Aus Berghofens Vergangenheit“ (1994) ; teilweise Auszug aus dem Artikel des Aplerbecker Geshichtsverein und eigene Recherchen.

 

Michael Konter

a A A+